Teenage Engineering stellt Pocket Operatoren vor.

21. Januar 2015

Mit den Teenage Engineering pocket operators stellt die schwedische Kult-Schmiede 3 Synthesizer für die Westentasche vor. Alle drei Modelle verfügen über kein Gehäuse, so sind alle Bauteile und die Platine direkt sichtbar und Teil des Designs. Die Stromversorgung erfolgt über 2 Standard Micro Batterien. Zusätzlich verfügt jeder pocket operator über ein LCD Display, einen eingebauten Lautsprecher, bent wire Ständer, Sync , Line Ein- und Ausgänge (3.5 mm Klinke) und praktischerweise über einen integrierten Wecker. Per Paramter Lock für lassen sich pro Step Automationen aufzeichnen. Als Effekte stehen u.a. Filter, Bit-Crusher, Delay und Stutter zur Verfügung.