Neue Module von Dreadbox

5. Juni 2017

Dreadbox aus Athen erweitert seine äußerst erfolgreiche White Line Serie um die 3 neuen Eurorack Module Splash, Murmux Filter und Modulator.

Splash ist die Eurorack-Variante des griechischen Kult Pedals Splash MK3 von Crazy Tube Circuits, dessen Charakter am besten mit „extrem spacy“ beschrieben werden kann. Das vielseitige Reverb hat bereits dem Dreadbox Nyx zu seinem unverwechselbaren „spacigen“ Sound verholfen und bietet einen atemberaubenden Hall in Studioqualität. Gegenüber der im Nyx verbauten Variante verfügt das Modul über alle Einstellmöglichkeiten des Pedals. Zur Verfügung stehen 3 verschiedene Hall-Algorithmen, die eine breite Facette an klassischen Reverb-Sounds von Spring über Ambience bis hin zu modernen Mega-Ambient-Wolken abdecken.

Mit dem Wite Line Murmux Filter bringt Dreadbox das charaktervolle, mittlerweile legendäre Filter der nicht mehr produzierten Murmux-Synthesizer zurück. Das klassische 4 pol 24 dB „state variable“ Filter im Eurorack Format verfügt über separate Low Pass und High Pass Ausgänge sowie CV Eingänge für Cutoff und Resonanz. Über seinen Audio-Eingang mit variablem Gain lässt sich sein Charakter zusätzlich formen.

Modulator ist die gleichnamige Modulator-Sektion aus dem Dreadbox Nyx im Eurorack-Format kann sowohl als Hüllkurve als auch als LFO eingesetzt werden. Für den „Fall“ Parameter steht zusätzlich ein CV-Eingang zur Verfügung. Die LFO Geschwindigkeit reicht bis in den Audiobereich und kann im Regelbereich per High/Low Rate Schalter angepasst werden.

Die in Griechenland liebevoll von Hand gefertigten Module der White Line Serie von Dreadbox aus Athen bieten eine hohe Klang- und Bauqualität zu einem erstaunlich erschwinglichen Preis. Wer den Sound der griechischen Erebus und Murmux Synthesizer mag, wird den Sound der White Line Serie lieben.